Akazienzendo Berlin

Update vom 17.11.2021

Liebe Freund*innen des Akazienzendo, liebe Sangha,

die letzten Tage waren und sind geprägt von der Sorge um die steigenden Zahlen der Corona-Erkrankungen und einem gesellschaftlich und individuell verantwortlichen Umgang damit. Seit Montag sind vielerorts in Berlin neue Regeln in Kraft getreten, die der direkten Begegnung von Menschen einen möglichst sicheren Rahmen schaffen sollen. Leider geht damit aus unserer Sicht auch eine moralisch aufgeladene Spaltung von geimpft/ungeimpft einher, die Begegnung und Austausch miteinander – so erleben wir es – immer schwieriger werden lässt.

Der Akazienzendo e.V. als ‚religiöser Gemeinschaft‘, in der Zazen den gleichen Regeln unterliegt wie Gottesdienste, ist derzeit nicht verpflichtet die 2G-Regel einzuhalten. Wir sehen uns aber in der Verantwortung, den Zendo gemeinsam mit euch Praktizierenden zu einem Ort zu machen, der allen Anwesenden ein hohes Maß an Sicherheit bietet und zugleich offen bleibt für alle, die miteinander Zazen praktizieren wollen.

Nach langen Überlegungen und durchaus kontroversen Diskussionen haben wir nun entschieden, auch im Akazienzendo die 2G-Regel einzuführen. Wir nennen sie 2G*, da wir zusätzlich zum Nachweis von ‚geimpft oder genesen‘, weiterhin am Tragen einer FFP2-Maske, den Abständen von 1,5 Metern und dem Desinfizieren der Hände festhalten werden - im Sitzen kann die Maske abgenommen werden.

Nach wie vor gilt: 14 Personen können gemeinsam meditieren; im Vorraum dürfen sich immer nur 4 Personen aufhalten, im Gang zu den Toiletten nur eine. Außerdem erheben wir Personendaten, die 4 Wochen aufgehoben und dann vernichtet werden.

Unser aktuelles Hygienekonzept findet Ihr hier »

Zum Wohle aller können also ab Samstag, dem 20.11.21, nur Personen am Zazen, Zentagen und anderen Veranstaltungen (auch der Mitgliederversammlung) in Präsenz teilnehmen, die geimpft oder genesen sind und einen entsprechenden Nachweis vorweisen können. Niemand soll sich durch die Einführung dieser neuen Regel grundsätzlich ausgeschlossen fühlen. Wir möchten an dieser Stelle von ganzem Herzen zur Nutzung unserer digitalen Angebote einladen. Der Zugang ist unverändert:

https://us02web.zoom.us/j/3516453359?pwd=UHVrQWplMjNSMllqT2hMRUdyL0haZz09 »

Meeting-ID: 351 645 3359 Passwort: zen

Unsere Meditationszeiten:

Mo bis Fr: 07.30 - 08.00 Uhr Morgenmeditation/Zazen (nähere Infos hier »)
Di und Do: 19.30 - 20.45 Uhr Abendmeditation/Zazen
Mi: 19.30 - 20.45 Uhr; 30 Minuten Meditation; danach besteht die Möglichkeit zum Austausch
Fr: 19.30 – 21.00 Uhr: "Zen in English“; 30 Minuten Meditation; danach besteht die Möglichkeit zum Austausch

Wenn es Fragen, Rückmeldungen oder Gesprächsbedarf gibt, schreibt uns bitte!


In tiefer Verbundenheit,

Bernd, Kyeong-I, Niels und Ellen (Vorstand des Akazienzendo)

Zen-Tage in Berlin

12. Dezember
30. Januar

Ab sofort finden alle Zen-Tage wieder vor Ort von 10 Uhr - 17 Uhr statt; Anmeldung bitte per E-Mail

Sesshins

Ein Zen-Sesshin - oder Meditations-Retreat - ist eine Zeit der Besinnung auf das, was in unserem Leben wesentlich ist. Indem wir uns darin üben, einfach im gegenwärtigen Moment zu sein, harmonisieren wir uns mit uns selbst, mit anderen und mit unserer Umgebung.

Silvester-Sesshin vom 28.12. bis 1.1.2022 (ausgebucht/Warteliste)
Anmeldeformular »

Die Sesshin-Termine für 2022:

24. - 27. Februar
6. - 10. Juli
13. - 16. Oktober
6. - 11. Dezember

Für die Sesshins in 2022 haben wir einen schönen neuen Veranstaltungsort gefunden. Das Seminarhaus "An der Mühle" befindet sich im Oderbruch im östlichen Brandenburg. Weitere Infos findet Ihr hier »

Spaces of Belonging

Verbindung und Heilung in einem temporären, urbanen Raum der Zugehörigkeit

Durch die Praktiken des Austauschs, der Fürsorge, der geführten Meditation, der Zen-Sitz- und Gehmeditation, des Yin Yoga und des Yoga Nidra werden wir uns darin üben, zu entschleunigen und im Hier und Jetzt mit einem empfänglichen Herzen zu ruhen.

In einem gemeinsam gestalteten Raum werden wir Zeit haben zu erforschen, was Räume der Zugehörigkeit für jede/jeden einzelnen von uns bedeuten. Wir werden uns selbst entschleunigen, um den ruhigen und sicheren Raum in uns allen wahrzunehmen. Geführte Meditationen sowie stille Zen-Sitz- und Gehmeditationen werden uns helfen, das Nervensystem zu beruhigen. Wir werden Yin Yoga und Yoga Nidra praktizieren, um unserem Körper eine gute Dehnung und tiefe Entspannung zu geben.

Termine: 16. Oktober, 06. November, 05. Dezember, 15-18 Uhr.
Kursleitung: Amanda-Nadja Haas Abdel Halim (sie/ihr)

Der Kurs findet sowohl live als auch virtuell statt. Du kannst an einem oder mehreren Terminen teilnehmen. Anmeldung bitte per E-Mail: info@akazienzendo.de

Der Kurs ist spendenbasiert. Spendenempfehlung pro Treffen:
15€ Für Geringverdiener/innen
25€ Gutverdiener/innen
40€ Gönner/innen (=unterstütze mittellose Personen bei der Teilnahme)
Begrenzte oder fehlende finanzielle Mittel sollen niemanden von der Teilnahme abhalten. Ausführliche Informationen finden sich hier »

Akazienzendo Obersdorf / Brandenburg

Meditationsabende

Es gelten die regelmäßigen Meditationszeiten der Online-Praxis (s. Startseite) Hermersdorfer Straße 18, 15374 Müncheberg OT Obersdorf Kontakt und weitere Infos: 033432 72484

Weibliche Perspektiven

Vom 27.01 - 30.01. findet in Obersdorf ein Zen-Wochenende für Frauen statt.
Nähere Informationen findet Ihr hier »
Das Anmeldeformular hier »

Presse

Akazienzendo

Sechs junge Journalist:innen vom Tagesspiegel zu Gast in Akazienzendo »

Akazienzendo als besonderer Ort der Stille »

Zen-Retreats in Athens

Ein Artikel von Bernd Bender in Buddhismus Aktuell über unsere Sangha-Freunde in Athen »

Now in English in the new issue of Tricycle Magazine as: Practicing Zen in Debt-ridden Athens »