Online-Programm Akazienzendo

Update 24. März, 2020

Gemeinsam neue Wege beschreiten

When mortals are alive, they worry about death.
When they're full, they worry about hunger.
Theirs is the Great Uncertainty.

But sages don't consider the past.
And they don't worry about the future.
Nor do they cling to the present.
And from moment to moment they follow the Way.

— Bodhidharma

Dies sind herausfordernde Zeiten für uns alle. Sie verstärken Ängste, Befürchtungen, Verunsicherung. Doch zugleich stimmt auch, dass die „Große Unsicherheit“, von der Bodhidharma, der chinesische Begründer des Zen, spricht, unser Dasein in jedem Moment bestimmt — nur merken wir es manchmal etwas stärker und es wird uns bewusst. Diese Bewusstheit ist eine Chance: Gerade jetzt könnten wir uns verstärkt aufgerufen fühlen zu praktizieren; wir könnten uns inspiriert fühlen, gerade in Zeiten der physischen Distanzierung gemeinsam neue Wege zu beschreiten, um Verbundenheit und Mitgefühl auszudrücken.

In diesem Sinne macht Akazienzendo folgende Angebote:

1. In unserem online-Zendo können wir auch weiterhin gemeinsam meditieren und uns austauschen.

Unsere Praxiszeiten bis zum 07. April:
Mo bis Fr: 07.30 - 08.00 Uhr
Di und Do: 19.30 - 20.00 Uhr
Mi: 19.30 - 20.00 Uhr; danach besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Wie Ihr technisch am Online-Zendo teilnehmt, findet Ihr hier »

2. Telefon-Dyaden. Das sind kurze Telefonate, in denen wir direkt miteinander in Verbindung gehen und unser Leben teilen. Telefon-Dyaden können in dieser Zeit der räumlichen Trennung sehr unterstützend sein. Dazu verabreden sich zwei Personen eine Woche lang, um einmal am Tag ca. 7 Minuten miteinander zu telefonieren. Es handelt sich dabei um kein Gespräch im üblichen Sinne, sondern eine Person stellt eine Frage (z. B. „Wie geht es dir heute mit deiner Praxis?“). Die andere Person hat dann drei Minuten Zeit, über diese Frage kontemplativ zu sprechen, während die Person, die fragt, einfach nur achtsam zuhört. Danach wechseln die Rollen.
Wer an den Dyaden teilnehmen möchte, gibt Akazienzendo eine Telefonnummer: info@akazienzendo.de; wöchentlich werden dann wechselnde Teilnehmer_innen miteinander per Email in Verbindung gebracht.

Ihr solltet Euch mindestens eine Woche lang für die Dyaden-Praxis verpflichten.

3. Über den online-Zendo werden wir auch die Möglichkeit des direkten Austauschs anbieten. Dazu treffen wir uns jeden Mittwoch nach der online-Meditation auf Zoom (s. technische Hinweise unter Punkt 1) zu einem Gespräch, das von Bernd oder von Sangha-Mitgliedern moderiert wird.

4. Persönliche Gespräche mit Bernd (am Telefon, über Zoom/Skype) können ebenfalls per E-Mail vereinbart werden.

5. Im Sinne eines tätigen Mitgefühls wollen wir auch für praktische Unterstützung eine Vernetzung anbieten. Vielleicht braucht jemand jetzt Hilfe beim Einkaufen oder praktischen Erledigungen? Und andere Menschen möchten gern ihre Hilfe anbieten? Wir werden versuchen, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen. Bitte meldet Euch auch in diesem Fall bei info@akazienzendo.de.

Bitte bedenkt, dass Akazienzendo gerade auch in diesen schwierigen Zeiten von Euren Spenden lebt. Jeder Betrag trägt dazu bei, unsere Angebote weiterzuführen. Herzlichen Dank dafür!

Bankverbindung: GLS Gemeinschaftsbank EG
Kontoinhaber: Akazienzendo
IBAN: DE63 4306 0967 1142 5848 00

Mögen alle Wesen möglichst frei von Leiden sein. Wir wünschen Gesundheit, Geduld und Lebensfreude

Der Vorstand von Akazienzendo Ellen, Kyeong-I, Bernd

Akazienzendo geschlossen bis 7. April

Der Vorstand des Akazienzendo hat entschieden, den Zendo bis zum 7. April geschlossen zu halten. Das war kein einfacher Schritt, aber wir glauben, es ist eine notwendige Maßnahme, um für das Wohlergehen und die Gesundheit unserer Gemeinschaft zu sorgen und einen Beitrag dazu zu leisten, die Verbreitung des Coronavirus zu entschleunigen. Selbstverständlich wenden wir uns der Praxis des Zen gerade in schwierigen, verunsichernden Zeiten vermehrt zu. Deshalb suchen wir gemeinsam nach kreativen Wegen, um auch in den kommenden Wochen miteinander zu praktizieren.

Vielen Dank für Euer Verständnis, Euere Geduld und Eure Praxis in herausfordernden Zeiten. Falls Ihr Fragen oder Anmerkungen habt, schreibt uns bitte unter: info@akazienzendo.de


"Pandemic"

What if you thought of it
as the Jews consider the Sabbath-
the most sacred of times?
Cease from travel.
Cease from buying and selling.
Give up, just for now,
on trying to make the world
different than it is.
Sing. Pray. Touch only those
to whom you commit your life.
Center down.
And when your body has become still,
reach out with your heart.
Know that we are connected
in ways that are terrifying and beautiful.
(You could hardly deny it now.)
Know that our lives
are in one another’s hands.
(Surely, that has come clear.)
Do not reach out your hands.
Reach out your heart.
Reach out your words.
Reach out all the tendrils
of compassion that move, invisibly,
where we cannot touch.
Promise this world your love-
for better or for worse,
in sickness and in health,
so long as we all shall live.

Lynn Ungar, 11. März 2020

Willkommen

Akazienzendo ist ein Ort für Meditation und Begegnung.

Zen-Meditation, oder Zazen, ist ein stilles, offenes Sitzen in der Mitte unserer Erfahrung. In diesem Prozess können wir uns immer stärker mit uns selbst, anderen Menschen und unserer Umgebung harmonisieren.

Im Akazienzendo bieten wir Zen-Praxis in einer modernen, der Großstadt gemäßen Form an, ohne dabei die Tiefe traditioneller buddhistischer Spiritualität zu vernachlässigen.

Akazienzendo ist ein gemeinnütziger Verein und mit dem San Francisco Zen Center assoziiert.